Informationsblatt für Kunden gemäß Art 13f DSGVO

Verarbeitung von personenbezogenen Daten in der
SONNHAUS GmbH
Ginzkeystraße 38, 4600 Wels


Dieses Informationsblatt dient der Information der Kunden zur Erfüllung der Informationspflichten gemäß Art 13 f DSGVO.

  1. Verantwortlicher für die Verbeitung von Daten

    Verantwortlich für die Verarbeitung der Daten ist die

    SONNHAUS GmbH
    Ginzkeystraße 38
    4600 Wels

  2. Welche Daten werden zu welchen Zwecken verarbeitet?

    Im Rahmen der Kundenbeziehung werden die von Ihnen zur Verfügung ge-stellten Daten sowie jene Daten, die aufgrund der Abwicklung der Kundenbe-ziehung anfallen verarbeitet.

    Dabei handelt es sich um folgende Datenkategorien:

    • Stamm- und Kontaktdaten (z.B. Name, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
    • Vertragsdaten
    • Verrechnungs- und Zahlungsdaten
    • Kundenhistorie
    • Korrespondenz  (z.B. Briefe, Faxe, E-Mails)


    Zweck der Verarbeitung dieser Daten ist der Abschluss bzw. die Erfüllung des Vertrages zwischen dem Verantwortlichen und dem Kunden.

    Sie müssen uns jene Daten zur Verfügung stellen, die wir zum Abschluss und der Erfüllung des Vertrages benötigen. Sollten Sie uns diese Daten nicht bereitstellen, ist es uns nicht möglich, mit Ihnen einen Vertrag abzuschließen bzw. diesen durchzuführen.

  3. Auf welche Rechtsgrundlage stützt sich die Verarbeitung?

    Die Verarbeitung der vorher genannten Daten erfolgt aufgrund folgender Rechtsgrundlagen:

    • Vertragserfüllung bzw. die Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO)
    • Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen (Art 6 Abs 1 lit c DSGVO)
    • Wahrung von berechtigten Interessen (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO)
    • Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO)


    Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten erteilt haben, erfolgt eine Verarbeitung nur gemäß den in der Einwilligungserklärung festgelegten Zwecken und im darin vereinbarten Umfang. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

    Sie sind allerdings nicht verpflichtet, eine Einwilligung zur Verarbeitung von jenen Daten zu erteilen, die für die Vertragserfüllung oder den konkreten Dienst nicht relevant bzw. nicht erforderlich sind.

  4. Wer ist Empfänger der Daten?

    Innerhalb SONNHAUS erhalten diejenigen Stellen bzw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und/oder gesetzlichen Pflichten benötigen. Darüber hinaus erhalten von uns beauftragte Auftragsverarbeiter (IT- sowie Logistik-Dienstleister, Handels- sowie Werbeagenturen und Kooperationspartner) Ihre Daten, sofern sie diese zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgabe benötigen.

    Die von uns beauftragten Auftragsverarbeiter haben sich zur Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet. Es wurden Auftragsverarbeitungsverträge gemäß Art 28 DSGVO abgeschlossen.

    Soweit wir gesetzlich oder vertraglich dazu verpflichtet sind, werden wir die Daten an öffentliche Stellen (z.B. Finanzämter) weitergeben.

  5. Wie lange werden die Daten gespeichert?

    Die Daten werden jedenfalls während der Dauer der aufrechten Kundenbeziehung gespeichert. Nach Beendigung der Kundenbeziehung werden wir die Daten jedenfalls solange speichern, solange die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (z.B. UGB, BAO) bestehen. Sollten wir bestimmte Daten für die Abwehr von Ansprüchen benötigen, werden wir diese ebenfalls über die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten hinaus speichern.

    Sollte die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruhen, werden die Daten nur bis zum Widerruf verarbeitet. Im Falle des Widerrufs der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

  6. Rechte

    Sie haben entsprechend den Bestimmungen der DSGVO jederzeit die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch. Darüber hinaus können Sie sich, wenn Sie der Auf-fassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise ver-letzt worden sind, bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Österreichische Datenschutzbehörde (Wickenburggasse 8, 1080 Wien, E-Mail: dsb@dsb.gv.at).

 

Stand: 23. Mai 2018